Sind Sie Personalverantwortlicher in einem innovativen, dynamischen Unternehmen? Dann haben Sie sicherlich Strategien entwickelt und Ziele gesteckt, die Sie nun erreichen wollen. Was Sie dafür brauchen, sind Menschen, die zielorientiertes Handeln an den Tag legen. Ebenso wie das Unternehmen, in dem Sie arbeiten, auf ein bestimmtes Ziel ausgerichtet ist, sollten auch Ihre Mitarbeiter den Zielen folgen, die Sie gesteckt haben. Ihre Aufgabe ist damit klar definiert, doch unklar ist, wie Sie an eben solche Mitarbeiter kommen können. Wie verraten Ihnen, inwiefern Sie mithilfe eines Auswahlverfahrens (eines Berufseignungstests oder eines Einstellungstests) zum Ziel gelangen und zielorientiertes Handeln erkennen können.

Zielorientiertes Handeln

Zielorientiertes Handeln

Zur Definition. Das bedeutet zielorientiertes Handeln in der Praxis.

Mitarbeiter, die zielorientiert handeln, können sich auf ein gestecktes Ziel fokussieren und eben dieses verfolgen. Sie arbeiten die Einzelschritte Stück für Stück ab, um auf der Zielgeraden eben das Ziel zu erreichen, das seitens des Unternehmens vorgegeben ist.

Menschen mit der Fähigkeit des zielorientierten Handelns …

Deswegen ist zielorientiertes Handeln als Kompetenz Ihrer Mitarbeiter für Ihr Unternehmen wichtig

Zielorientiertes Handeln impliziert zweierlei: Einerseits die Fähigkeit, sich auf gesetzte Ziele zu fokussieren und andererseits die Fähigkeit, eben diese Ziele zu erarbeiten. Aus der Riege der Mitarbeiter tun sich insbesondere diejenigen hervor, die sich auf die ihnen gesetzten Ziele fokussieren. Diejenigen, die über die Fähigkeit verfügen, den Weg zum Ziel zu kreieren und zu bahnen, agieren indes eher in Teamleitungspositionen. Sie kennen das Ausgangsproblem und können darauf aufbauend einen problemlösenden Weg kreieren. Dieses Verfahren muss in jedem Betrieb funktionieren, sonst ähnelt der Mitarbeiterstamm einem aufgescheuchten Hühnerhaufen, der ziellos umherirrt. Zielorientierung ist eine wichtige Fähigkeit, um effizient zu arbeiten.

Nachweis der Kompetenz zielorientiertes Handeln

Klar ist: Sie brauchen zielorientierte Handlungsweisen. Fakt ist aber auch, dass diese Auszeichnung niemand auf der Nase trägt. Deswegen gewähren wir Ihnen nun einen Einblick in unseren Fragen-Schatz. Anhand der Ergebnisse dieser Meinungsfragen können Sie dann sehen, wie es um die Zielorientierung der Testperson bestellt ist.

  • 1 steht dabei für „trifft zu“.
  • 2 steht für „trifft eher zu“.
  • 3 steht für „teils-teils“.
  • 4 steht für „trifft eher nicht zu“.
  • 5 steht für „trifft nicht zu“.

Das Statement

Das bedeutet die Antwort

 
Ich habe mir langfristige und kurzfristige Ziele gesetzt, die ich mit aller Kraft verfolge.Eine Zustimmung zu dieser Aussage sagt aus, dass dieser Mitarbeiter zielorientiert agiert.
 
Klare Entscheidungen zu treffen, fällt mir mit Blick auf meine Zielplanung leicht.Diese Aussage macht deutlich: Das Ziel steht nicht nur im luftleeren Raum, sondern dient auch als Entscheidungshelfer.
 
Ich habe gelernt „nein“ zu sagen.Eben diese Fähigkeit ist eine wichtige Eigenschaft für zielorientierte Menschen, denn: Nur wer zu Ablenkungen „nein“ sagen kann, kann zielorientiert handeln.
 
Meine Ziele sind nicht in Stein gemeißelt. Ich passe sie regelmäßig an.Voraussetzungen und Situationen ändern sich. Da ist es nur natürlich, dass Ziele angepasst werden. Eruiert werden muss allerdings, ob die Ziele angepasst werden müssen, weil die Umstände sich geändert haben. Oder ob umgeplant werden muss, weil sich die Einstellung geändert hat.
 
Ich bin ein Schnellstarter, komme aber nie als Erster ins Ziel.Menschen, die diese Aussage treffen sind motiviert und schnell bei der Sache, können aber diese Motivation nicht aufrechterhalten. Hier mangelt es an Zielorientierung und Durchhaltevermögen.
 
Ich habe große Angst, Fehler zu machen.Wer derart ängstlich ist, behindert sich selbst in einer effizienten und zielorientierten Arbeitsweise.
 
Wenn mir jemand in meinen Plan reinredet, dann passe ich meinen Weg eben an.Unreflektiert auf andere zu achten, ist eine gefährliche Idee, denn: Wer weiß schon, ob der Dritte eine fundierte Meinung hat? Wer andere Meinungen indes reflektiert und sich dann ggf. anpasst, agiert durchaus zielgerichtet.
 
Erfolge und Misserfolge bringen mich gleichermaßen weiter.Wer diese natürlichen Hürden auf dem Weg zum Ziel erkennt, kann wahrlich von beiden Varianten profitieren.
 
Wenn ich kritisiert werde, haut mich das meist komplett aus der Bahn.Wer derart wenig Kritikfähigkeit in sich vereint, der wird auch nicht zielgerichtet agieren können, denn: Kritiker gibt es bei jedem Zieleinlauf.
 
Wenn ich mir etwas vorgenommen habe, dann ziehe ich das auch durch.Grundsätzlich ist das die Aussage eines zielorientierten Menschen. Aber Achtung: Rücksichtslos sollte dabei nicht agiert werden.

 

Das Gegenteil von zielorientiertem Handeln ist …

Manchmal lassen sich Kompetenzen besonders gut begreifen, wenn das Gegenteil erläutert wird. Und eben dieses Gegenteil von zielorientiertem Handeln ist die Ergebnisoffenheit. Das muss ganz und gar nicht immer schlecht sein. Ergebnisoffen zu agieren, heißt einen neuen Weg zu beschreiten und eben das ist mitunter manchmal sogar wichtig, wenn neue Prozesse aufgesetzt werden. Allerdings gibt es auch wahrlich negativ konnotierte Gegenteile von zielorientiertem Handeln. Ziellos, planlos, unentschlossen, kopflos und orientierungslos sind die Gegenteile von zielorientiertem Handeln, die aussagen, dass wenig Zielgerichtetes (und damit auch wenig Effektives) passiert.

Aspekte des zielorientierten Handelns

Zielorientiertes Handeln ist eine wichtige Eigenschaft eines Mitarbeiters. Rein persönlich betrachtet, ist aber auch jeder Mensch zu beglückwünschen, der Zeiträume freischaffen kann, in denen er nicht einem Ziel nacheifert, sondern einfach zufrieden ist. Zufriedenheit kann bedeuten, einen Optimalzustand erreicht zu haben. Wer wunschlos glücklich ist, hat sein Ziel bereits erreicht.

Kann man “zielorientiertes Handeln” erlernen?

Es gibt Menschen, die regelmäßig zu spät kommen. Können diese Menschen lernen, pünktlich zu sein? So ähnlich verhält es sich mit der Zielorientierung. Natürlich kann das Konzentrationsvermögen trainiert werden (was letztlich auch zielorientiertes Handeln bewirkt), allerdings muss eine Grundveranlagung gegeben sein, auf der aufgebaut werden kann.

Die Auswirkung mangelhaften zielorientierten Handelns für Ihr Unternehmen

In einem vorhergegangenen Absatz wurde der wirr umherlaufende Hühnerhaufen als Bild aufgegriffen. Ebenso würde es in einem Betrieb zugehen, bei dem zielorientiertes Handeln nicht gewünscht ist. Warum das so ist, liegt dabei auf der Hand: Ohne Zielsetzung und ohne zielorientiertes Handeln wüsste ein Mitarbeiter morgens nicht, wo er mit seiner Arbeit beginnen sollte – schließlich kennt er das Ziel gar nicht, das er anvisiert. Zielorientierte Mitarbeiter stemmen tagtäglich Ihr Geschäft. Lassen Sie uns gemeinsam nach ihnen suchen.

Einstellungstest im Auswahlverfahren: Zielorientiertes Handeln

Test hier downloaden

Anfragen