Zur Theorie des Fragens: Überfachliche Kompetenzen

Aktualisiert am 18. Juni 2020 von Ömer Bekar

Fragen zu fachlichen Kompetenzen zu stellen, ist für Sie sicherlich ein Kinderspiel, denn: Sie kennen Ihre Branche, Sie kennen Ihren Betrieb. Fragen zu überfachlichen Kompetenzen zu stellen, kann indes eine wahre Tüftelarbeit sein, denn: Ziel muss ein, ungreifbare Kompetenzen greifbar zu machen. Wie das mithilfe unseres Fragenportfolios am besten gelingen kann, verrät dieser Beitrag.

Diese Fragen sind im Vorstellungsgespräch interessant

Fragen zu überfachlichen Kompetenzen sind mit Sicherheit der Mammutteil, denn dieser Fragenkomplex gliedert sich gleich in mehrere Kompetenzfelder.

Spannend ist in diesem Zusammenhang:

Daneben sind Fragen zu Biografie, Erfahrung, Motivation und natürlich zu den fachlichen Kompetenzen interessant. Welche Fragen zu den soeben genannten Kompetenzfeldern gestellt werden können, soll nun vorgestellt werden.

Fragen zu überfachlichen Kompetenzen: Detailfragen zum Umgang mit Menschen

Auftreten

  • In welcher Situation mussten Sie in der Vergangenheit Souveränität und Selbstsicherheit unter Beweis stellen und wie haben Sie diese Situation gemeistert?
  • Welche Herausforderung ist für Sie die Größte, wenn Sie vor einem großen Meeting oder einer großen Präsentation stehen? Berichten Sie anhand eines Beispiels aus der Praxis.
  • In welcher Situation mussten Sie äußerlich ruhig bleiben und waren innerlich jedoch ganz nervös?

Durchsetzungsfähigkeit

  • Welche Erfahrungen haben Sie bereits mit der „Schwerstarbeit“ gemacht, sich durchsetzen zu müssen?
  • Wie gehen Sie vor, wenn Ihr Projekt in Ihren Augen zu Unrecht abgelehnt wird?
  • Nennen Sie Praxisbeispiele, bei denen Ihr Durchsetzungsvermögen Früchte getragen hat.

Einfühlungsvermögen

  • Welches Praxisbeispiel kennen Sie, bei dem es besonders wichtig war, sich in Ihr Gegenüber hineinversetzen zu können?
  • Wann wurden Sie mit besonders empfindlichen Gesprächspartnern konfrontiert?
  • In welcher Situation haben Sie Ihr Verhalten gegenüber einem Dritten bereut?

Interkulturelle Kompetenz

  • Berichten Sie von Ihren individuellen, interkulturellen Erfahrungen. Was war für Sie die größte Herausforderung?
  • Wann fiel Ihnen die interkulturelle Verständigung besonders leicht, wann besonders schwer? Begründen Sie.
  • Wann war Ihnen Ihre interkulturelle Kompetenz besonders hilfreich, um Missverständnisse aus der Welt zu schaffen?

Kommunikationsfähigkeit

  • Welche Kommunikationssituation war für Sie bisher die Anspruchsvollste?
  • Was sind in Ihren Augen Indizien dafür, dass eine Kommunikation nicht erfolgreich war?
  • Wann nehmen Sie die Position des schweigenden Beobachters ein, wann agieren Sie als aktiver Redner?
Besucher lasen auch ⇨  Fragen zu fachlichen Kompetenzen

Konfliktfähigkeit

  • Beschreiben Sie die größte Konfliktsituation, in der Sie sich in Ihrem beruflichen Alltag jemals befunden haben.
  • Wie schätzen Sie Ihre eigene Konfliktfähigkeit ein? Nutzen Sie dazu die 1-10-Skala.
  • Ist Ihr Fokus eine pragmatische Lösung oder eher die Ergründung einer tiefer liegenden Ursache?

Kontaktfähigkeit

  • Bewerten Sie (auf einer Skala von 1 bis 10) Ihre eigene Fähigkeit, mit anderen Menschen Kontakt aufzunehmen.
  • Welchen Weg schlagen Sie ein, um mit anderen Abteilungen Kontakt aufzunehmen?
  • Erinnern Sie sich an eine Situation, in der Sie es mit einer besonders schwierigen Personengruppe zu tun hatten? Wie haben Sie sich verhalten?

Kundenorientierung

  • Berichten Sie von einer schwierigen Kundensituation, die Sie erfolgreich gelöst haben. Warum war die Situation eine Herausforderung und welche Lösung haben Sie initiiert?
  • Der Kunde ist König – auch für Sie? Berichten Sie aus der Praxis.
  • Welche konkreten Kundenbindungsaktionen haben Sie bereits umgesetzt?

Teamfähigkeit

  • In welchen Situationen ist Teamarbeit förderlich, wann hinderlich?
  • Wie sieht erfolgreiche Teamarbeit in Ihren Augen aus?
  • Wie gehen Sie mit verschiedenen (entscheidenden) Meinungen in einem Team um?

Überzeugungsfähigkeit

  • Erinnern Sie sich, wie Sie die Unternehmensleitung für Ihre Ideen begeistern wollten. Wann und wie hat dies besonders erfolgreich funktioniert, wann nicht?
  • Wann hatten Sie Erfolg und konnten Dritte von Ihrer Idee überzeugen? Warum glauben Sie, dass Sie erfolgreich waren?
  • Wie stellen Sie es an, Ideen einzubringen, für die Sie die Unterstützung Dritter brauchen?

Verhandlungsgeschick

  • Welche Methode haben Sie, um einen Gesprächs- oder Verhandlungspartner in die „richtige“ Richtung zu lenken?
  • Wann waren Sie in Verhandlungen besonders erfolgreich und warum?
  • Wann sind Sie gescheitert und warum?

Fragen zu überfachlichen Kompetenzen: Detailfragen zum Umgang mit Inhalten

Analytisches Denken

  • Greifen Sie bei der Problemlösung eher auf Altbewährtes zurück oder suchen Sie neue Lösungswege?
  • Welches Problem könnten Sie frühzeitig ausmachen und noch im Kern beheben?
  • Wie gehen Sie bei der Analyse von Ursachen-Wirk-Zusammenhängen vor?

Entscheidungsfähigkeit

  • Wie gut sind Sie darin, Prioritäten zu setzen?
  • Welche große Entscheidung haben Sie erst kürzlich gefällt und wie schnell fanden Sie zu dieser Entscheidung?
  • Was war die schwierigste Entscheidung der letzten Monate und warum war sie so schwierig?

Ergebnisorientierung

  • Wie schaffen Sie es, ein eng geplantes Budget einzuhalten?
  • Welche Projekte hatten in den vergangenen Wochen oberste Priorität? Wie war/ist es um den Zeitplan bestellt?
  • Woran messen Sie ganz grundsätzlich Ihre Zielerreichung?

Flexibilität

  • Wann ist es in Ihrem Aufgabenbereich zu den letzten großen Veränderungen gekommen und wie haben Sie darauf reagiert?
  • Wann mussten Sie sich auf eine komplett neue Situation einlassen und wie haben Sie das geschafft?
  • Wie unterstützen Sie aktiv, um Veränderungen optimal einzuleiten?

Kreative Lösungsfindung

  • Wie viel Kreativität konnten Sie bis dato einbringen? Benennen Sie Beispiele.
  • Was war in Ihrem Berufsleben Ihr originellster Einfall und was hat er gebracht?
  • Welche kreativen Lösungsoptionen nutzen Sie?

Moderationsfähigkeit

  • Wie schaffen Sie es, möglichst viele Zuhörer zur Mitarbeit zu motivieren?
  • Wie haben Sie eine möglichst hohe Qualität Ihrer Moderation sichergestellt?
  • Wie gehen Sie mit der klaren Dominanz Einzelner um?

Planungskompetenz

  • Hektische Zeiten gehören zum Berufsalltag. Welche Strategien haben Sie entwickelt, um diese Zeiten erfolgreich zu überstehen?
  • Wie behalten Sie den Überblick, wenn viele Aufgaben delegiert werden?
  • Benennen Sie Ihr letztes, größeres Projekt und wie Sie es organisiert haben.
Besucher lasen auch ⇨  Kompetenzgenese: Kompetenzen in Theorie und Praxis

Präsentationsfähigkeit

  • Wann mussten Sie Ihr Unternehmen das letzte Mal präsentieren und worauf haben Sie geachtet?
  • Wie sind Sie bei der Vorbereitung Ihres Vortrags / Ihrer Präsentation vorgegangen?
  • Was war in Ihren Augen das anspruchsvollste Publikum vor dem Sie je gesprochen haben?

Prozessmanagement

  • Mit welchen Herausforderungen wurden Sie beim Prozessmanagement bereits konfrontiert?
  • Wie oft waren Sie bereits im Praxiseinsatz im Prozessmanagement und wie erfolgreich waren Ihre Bemühungen?
  • Wie viel zeitliches Investment mussten Sie einbringen, um Prozesse zu ändern?

Schriftlicher Ausdruck

  • Wann ist es in der Vergangenheit vor allem auf Ihre schriftlichen Fähigkeiten angekommen?
  • Nennen Sie Beispiele Ihrer „Übersetzungsarbeit“ (z.B. von Geschäftsführung zum Team, von Unternehmen zum Kunden).
  • Worauf legen Sie bei der (schriftlichen) Interaktion und Kommunikation besonders viel Wert?

Sorgfalt

  • Wie gewährleisten Sie höchste Qualität (auch in besonders hektischen Zeiten)?
  • Welche Fehler haben Sie bei Ihrer eigenen Arbeit aufgespürt und wie haben Sie sie ausgemerzt?
  • Welches Projekt musste besonders sorgfältig bearbeitet werden und wie haben Sie diese Anforderung umgesetzt?

Fragen zu überfachlichen Kompetenzen: Detailfragen zu Potenzialindikatoren

Belastbarkeit

  • Welche Entspannungsmethoden helfen Ihnen nach einem anstrengenden Arbeitstag?
  • Was belastet Sie im Job am meisten?
  • Nennen Sie ein Praxisbeispiel, bei dem Sie über einen längeren Zeitraum hinweg unter großem Druck standen. Wie haben Sie den Druck bewältigt?

Initiativfähigkeit

  • An welchen Unternehmensrichtlinien würden Sie gerne schrauben und warum?
  • Wann konsultieren Sie zunächst Ihren Vorgesetzten, bevor Sie mit der Aufgabe beginnen?
  • Agieren Sie zügig oder warten Sie lieber ab, wie die Dinge sich entwickeln?

Leistungsorientierung

  • Wann haben Sie zum letzten Mal ein Thema in die Hand genommen und durchgezogen?
  • Welche Optimierungsvorschläge haben Sie bereits umgesetzt?
  • Wie haben Sie Ihre Jobs bekommen?

Lernbereitschaft/Lernfähigkeit

  • Was mussten Sie zunächst lernen, um langfristig erfolgreich zu sein?
  • Wie haben Sie sich zum Jugendleiter / Brandmeister etc. (Funktion aus dem Hobby-Bereich) ausgebildet?
  • Welche Lernsituation war mit den größten Herausforderungen verbunden?

Rollenbewusstsein

  • Wann haben Sie zuletzt Ihre Befugnisse überschritten und warum?
  • In welchen Situationen kommt es auf ein klares Rollenbewusstsein an?
  • Was tun Sie, wenn Ihnen nicht klar ist, was von Ihnen erwartet wird?

Selbstmanagement

  • Wie priorisieren Sie Ihre Aufgaben?
  • Wie behalten Sie den Überblick, wenn mehrere Prioritäten auf der To-do-Liste stehen?
  • Wann fiel es Ihnen besonders schwer, sich zu motivieren, und wie haben Sie es dennoch geschafft?

Selbstreflexion

  • Wie wirken Sie auf andere und warum ist das so?
  • Berichten Sie von einem Beispiel, bei dem Sie Ihren Standpunkt ändern mussten, da sich die Entwicklung des Themas als unsinnig herausgestellt hat.
  • Was macht Sie erfolgreich?

Fragen zu überfachlichen Kompetenzen: Detailfragen zur Mitarbeiterführung

Delegationsfähigkeit

  • Welche Aufgaben können wie delegiert werden? Verraten Sie Ihr Handlungsmuster.
  • Wer ist Ihr Vertreter, wie haben Sie ihn ausgewählt, welche Einarbeitung hat er erfahren?
  • Welches war Ihr größter Fehler, den Sie beim Delegieren gemacht haben?

Fähigkeit Potenziale einzuschätzen

  • Wann haben Sie zuletzt die Fähigkeiten von Mitarbeitern falsch eingeschätzt? Was war die Folge aus Ihrer Fehleinschätzung?
  • Wie machen Sie aus, dass ein Mitarbeiter nicht (mehr) für seine Position geschaffen ist?
  • Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?

Informationsverhalten

  • Welche Themen werden kommuniziert, über welche Themen wird informiert?
  • Wie gewährleisten Sie, dass stets Zugriff auf Daten besteht?
  • Informieren Sie zu viel, viel, ausreichend, wenig oder zu wenig?
Besucher lasen auch ⇨  Kompetenzmessung in der Theorie

Kontrollfähigkeit

  • Wie sorgen Sie dafür, dass delegierte Aufgaben auch eingehalten werden?
  • Wie stellen Sie sicher, dass jeder Mitarbeiter denselben Kenntnisstand hat?
  • Wann mussten Sie zuletzt eine wichtige Aufgabe abgeben und wie sorgen Sie dafür, dass Sie trotzdem gelingt?

Mitarbeiterförderung

  • Wer wurde mithilfe Ihrer Führung erfolgreich?
  • Wie unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter auf Ihrem Karriereweg?
  • Wie zeigen Sie Verbesserungsoptionen auf?

Teamaufbau/Teamführung

  • Wie ist es um Ihren Erfahrungsschatz in punkto Mitarbeiterführung bestellt?
  • Nach welchen Kriterien kreieren Sie Teams, um bestimmte Aufgaben zu bewerkstelligen?
  • Welche Herausforderungen haben Sie in punkto Teamaufbau bereits stemmen müssen?

Zielgerichtetes Handeln

  • Welche Schwierigkeiten mussten Sie auf dem Weg zum Erfolg bereits meistern?
  • Woran erkennen Ihre Mitarbeiter, wo Sie auf dem Weg zum Erfolg stehen?
  • Wie kreieren Sie Teilziele, die als Zwischenetappen dienen können?

Fragen zu überfachlichen Kompetenzen: Detailfragen zur unternehmerischen Führung

Fähigkeit zu visionärem Denken

  • Wann konnten Sie eine Entscheidung zuletzt aufgrund Ihrer Hartnäckigkeit umsetzen?
  • Wie hoch ist (auf einer Skala von 1-10) Ihre Frustrationsgrenze?
  • Wann haben Sie sich mit aller Kraft für eine Idee eingesetzt und worum ging es dabei?

Innovationsfähigkeit

  • Welche Herausforderungen mussten Sie bei der Initiierung von Innovationen stemmen?
  • Welchen Vorschlag aus Ihrer Feder hat entscheidenden Erfolg gebracht?
  • Auf welche Innovationen, die Sie initiiert haben, sind Sie stolz / nicht stolz?

Strategisches Denken

  • Wie und wann haben Sie zukünftige Trends in Ihre Arbeit einfließen lassen?
  • Wann haben Sie wichtige Trends verpasst und was möchten Sie tun, um dies künftig zu verhindern?
  • Was war die schwierigste strategische Entscheidung und wie haben Sie sie gefällt?

Wertorientierung

  • Wann mussten Sie zuletzt im Unternehmenssinn aber gegen Ihre persönliche Überzeugung agieren?
  • Was sind die Werte Ihres Chefs und wie stehen Sie dazu?
  • Wann standen Sie zuletzt vor dem Dilemma zwischen äußeren Anforderungen und Ihren inneren Überzeugungen?

Fazit zu den Fragen zu überfachlichen Kompetenzen

Es gibt unzählig viele überfachliche Kompetenzen und noch viel mehr Fragen, die Sie dazu stellen können. Verfahren Sie dabei manuell – beispielsweise mit klassischen Fragen im Vorstellungsgespräch – wird nicht nur das Fragen, sondern auch die Auswertung der Antworten für Sie sehr zeitraubend werden.

Unser Vorschlag:

Nutzen Sie das Online-Eignungstestverfahren, das wir exakt für diesen Fall konzipiert haben.

Auch die Motivation eines Bewerbers ist ein paar Fragen Wert

Die Fragen zur Motivation eines Bewerbers lassen sich in übergreifende Fragen und stellenbezogene Fragen klassifizieren. Häufig lauten allgemeine Fragen so:

  • Warum haben Sie sich für diese Position beworben?
  • Was hat Sie in der Vergangenheit beruflich besonders zufrieden gemacht?
  • Welche Faktoren haben Sie dazu bewegt, sich eine neue berufliche Wirkungsstätte zu suchen?

Die Fragen, die sich stellenbezogen um die Motivation drehen, lauten häufig so:

  • Unser Unternehmensstandort ist eher städtisch geprägt. Können Sie sich – trotz hoher Mieten – einen Umzug in die Stadt vorstellen?
  • Haben Sie bereits Erfahrungen mit der Arbeit im Großraumbüro? Wie kamen Sie damit zurecht?
  • Von welcher Firmenkultur sind Sie ein ausgesprochener Fan?
  • Worauf legen Sie bei Ihrem Job besonders viel Wert?
  • Warum haben Sie sich für Ihren heutigen Job entschieden? Was möchten Sie davon bei uns wiederfinden?

Bildquelle: sdecoret/fotolia.com